Manuelle Therapie

Manuelle Therapie:

 

Dorntherapie/Massage:

 

Die Dorntherapie stellt eine ganzheitliche, sanfte Therapie dar, die für den Patienten eine nachhaltigeVerbesserung von Funktionsstörungen des Halte- und Bewegungsapparates bewirken kann.

 

Ziel dieser Therapieform ist eine Korrektur von Wirbel- und Gelenkfehlstellungen und damit einhergehenden Folgeerkrankungen (z.B. Kopfschmerzen, Kiefergelenksbeschwerden, Schmerzen durch Blockaden der Wirbelkörper).

 

Die Dorn-Methode nimmt nicht nur Bezug zu unserem Bewegungsapparat, sondern wirkt auch auf damit einhergehende organische Störungen.

 

Ablauf der therapeutischen Durchführung:

 

Zunächst wird eine sanfte Wirbelsäulen-Massage durchgeführt, die den Rücken vorsichtig dehnt, Regeneration fördert, ausrichtet,  energetisiert und zur Heilung anregt.

 

Johanniskrautöl hat sich aufgrund seiner vielfältigen positiven Eigenschaften besonders für Massagezwecke bewährt. Selbstverständlich können aber auch andere Öle angewandt werden.

 

Im nächsten Schritt wird eine Untersuchung der Beinlängendifferenz vorgenommen und mit gezielten Griffen ausgegelichen. Dieses Vorgehen erfolgt nach jedem Behandlungsschritt.

 

Die Reihenfolge der Behandlung erfolgt immer von den Füßen über den Körper und die Arme bis hin zum Kopf

Dabei werden Wirbelfehlstellungen und Subluxationen korrigiert. 

 

Um einen nachhaltigen Behandlungserfolg zu erzielen, sind, je nach Beschwerdebild, mehrere Therapieeinheiten erforderlich.

 

Kleine Übungen, die Sie von mir verordnet bekommen, tragen ebenso zur Vorbeugung erneuter Beschwerden bei.

 

Mein Ziel ist es, Sie wieder aufrecht und schmerzfrei in Ihren Alltag zu führen!