Allergiebehandlung

Allergiebehandlung:

 

Der Kampf im Körper

 

Tränende Augen, Niesreiz, laufende Nase und Hautausschläge - dies sind nur einige von vielen Symptomen, mit denen der Körper auf Substanzen reagiert, gegen die er übermäßig empfindlich ist.

Das können z. B. Pollen, Hausstaub, Medikamente oder bestimmte Nahrungsmittel, aber auch vieles andere sein.

Allergene lauern überall.

 

Naturheilkundliche Therapien

 

Die Basisbehandlung zielt darauf ab, das innere Milieu zu entlasten, sowie die körpereigene Abwehr und die schützenden Schleimhautbarrieren zu stärken, aber auch durch Umstimmung des Organismus die Reaktionslage des Körpers positiv zu verändern.

 

Das Immunsystem zu stärken, bzw. zu modellieren und damit indirekt Allergien und Infekte zu behandeln ist eine Domäne der naturheilkundlichen Medizin. Allergien sind jedoch nicht stets das Ergebnis einer Immunschwäche, daher ist eine Stärkung des Abwehrsystems nicht immer sinnvoll.

Je nach Beschwerdebild werden folgende Therapieformen angewandt:

 

  • Eigenblutbehandlung
  • Phytotherapie
  • Darmsanierung
  • Ernährungs- und Ordnungstherapie
  • Akupunktur, Akupressur
  • Neuraltherapie
  • Orthomolekulare Therapie/Biochemie nach Schüßler
  • Homöopathie/Spagyrik
  • Anthroposophische Medizin
  • Autogenes Training/Hypnotherapie
  • Ausleitende Verfahren

 

Als eines der wichtigsten Pfeiler in der Behandlung von Allergien und Unverträglichkeiten, ist die Symbioselenkung des Darms.

 

Ich freue mich, die einzelnen Therapieverfahren mit Ihnen zu besprechen und die geeignete Methode für Sie zu finden.

 

Gerne beantworte ich Ihnen alle Fragen zum Thema Allergien und Intoleranzen!